Preis
Produkttyp
Farbe
Größe
Sortieren nach
Ausverkauft Ausverkauft Ausverkauft Ausverkauft Ausverkauft Ausverkauft Ausverkauft Ausverkauft Ausverkauft Ausverkauft Ausverkauft Ausverkauft Ausverkauft Ausverkauft Ausverkauft Ausverkauft Ausverkauft Ausverkauft Ausverkauft Ausverkauft Ausverkauft
Fleece Loop Lemon
€19,90 EUR

Hunderegenmäntel

Hunde sind treue Begleiter und beste Freunde des Menschen, die uns auf Spaziergängen und Ausflügen begleiten. Doch wenn es draußen regnet oder schneit, kann das für Hunde unangenehm werden. Der Hund wird nass, kühlt aus und läuft Gefahr, krank zu werden. Deshalb sollten Hunde bei nassem Wetter einen Regenmantel tragen. Er schützt sowohl vor Nässe als auch vor Wind und Schnee.

Der offensichtlichste Vorteil eines Hunderegenmantels ist, dass er den Hund trocken hält. Wenn Hunde bei Regen oder Schnee spazieren gehen, kann ihr Fell nass und schwer werden, was zu Unterkühlung führen kann. Ein wasserdichter Regenmantel hält Ihren Hund trocken und warm, damit er sich wohl fühlt und gesund bleibt.

Besonders ältere Hunde oder Hunde mit gesundheitlichen Problemen profitieren von einem Regenmantel. Sie reagieren oft empfindlicher auf Kälte und Nässe und werden schneller krank. Ein Regenmantel kann helfen, sie vor diesen Gefahren zu schützen.

Welche Hunde sollten einen Hunderegenmantel tragen?

Im Allgemeinen können alle Hunde von einem Regenmantel profitieren, insbesondere wenn sie auch bei schlechtem Wetter spazieren gehen. Es gibt jedoch einige Hunderassen, die aufgrund ihrer Merkmale besonders von einem Hudneregenmantel profitieren.

Hunde mit kurzem Fell oder ohne Unterfell, wie Dobermänner, Boxer oder Windhunde, haben oft Schwierigkeiten, sich bei kaltem und nassem Wetter warm zu halten. Ein Regenmantel kann ihnen helfen, ihre Körpertemperatur zu regulieren und sie vor Unterkühlung zu schützen.

Hunde mit langem Fell, wie z. B. Collies oder Golden Retriever, können nach einem Spaziergang im Regen oder Schnee Schwierigkeiten haben, ihr Fell zu trocknen. Ein Hunderegenmantel kann helfen, das Fell des Hundes trocken und sauber zu halten.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass nicht alle Hunde gerne einen Regenmantel tragen. Manche Hunde fühlen sich unwohl oder weigern sich, den Regenmantel anzuziehen. In diesen Fällen ist es am besten, den Hund langsam an den Mantel zu gewöhnen und ihm Zeit zu geben, sich daran zu gewöhnen.

Ein Hunderegenmantel kann auch dazu beitragen, die Wohnung sauber zu halten. Vor allem, wenn Sie einen Hund mit langem Fell haben. Denn wenn Ihr Hund nass und schmutzig wird, kann er den Schmutz in seinem Fell im ganzen Haus verteilen. Natürlich können Sie Ihren Hund nach dem Spaziergang kräftig abtrocknen, aber Sie können ihm auch einen wasserdichten Regenmantel anziehen. Ein Regenmantel hält Ihren Hund sauber und trocken und verringert das Risiko von Erkältungen und Krankheiten sowie von Schmutz und Dreck im Haus.

Schließlich kann ein Hudneregenmantel auch zur Sicherheit Ihres Hundes beitragen. Wenn es draußen dunkel und regnerisch ist, kann es schwierig sein, Hunde auf der Straße zu sehen. Ein Regenmantel mit reflektierenden Streifen oder leuchtenden Farben trägt dazu bei, dass Ihr Hund von allen Verkehrsteilnehmern besser gesehen wird, insbesondere bei schlechten Sichtverhältnissen.

Was ist beim Kauf eines Hunderegenmantels zu beachten?

Beim Kauf eines Hunderegenmantels gibt es einige Dinge zu beachten, damit er gut passt und seinen Zweck erfüllt.

Hier einige Tipps:

  • Größe: Es ist wichtig, einen Regenmantel zu wählen, der der Größe Ihres Hundes entspricht. Messen Sie den Brustumfang und die Rückenlänge Ihres Hundes, um die richtige Größe zu finden. Ein zu enger oder zu kurzer Regenmantel kann unbequem sein und den Hund nicht ausreichend vor Nässe und Kälte schützen.
  • Material: Hunderegenmäntel sollten aus wasserabweisendem, besser noch wasserdichtem Material bestehen, damit Ihr Hund auch bei Regenwetter trocken bleibt.
  • Reflektierende Elemente: Hunderegenmäntel mit reflektierenden Elementen oder Streifen sorgen dafür, dass Ihr Hund bei schlechten Lichtverhältnissen besser gesehen wird und somit sicherer unterwegs ist.
  • Komfort: Achten Sie darauf, dass der Regenmantel Ihres Hundes bequem sitzt und gut anliegt, damit er sich frei bewegen kann. Ein zu schwerer oder zu steifer Mantel kann unbequem sein und dazu führen, dass sich Ihr Hund nicht wohl fühlt.
  • Pflege: Achten Sie darauf, dass der Hudneregenmantel waschbar ist, damit er bei Bedarf problemlos in der Waschmaschine gewaschen werden kann.
  • Fazit

    Insgesamt bietet ein Hunderegenmantel viele Vorteile. Er hält den Hund trocken und warm, schützt seine Gesundheit, verringert die Gefahr von Verschmutzungen im Haus und erhöht die Sicherheit Ihres Hundes. Wenn Sie also einen Hund haben und mit ihm auch bei schlechtem Wetter spazieren gehen, sollten Sie unbedingt in einen Regenmantel investieren, um Ihren treuen Freund zu schützen und ihm ein angenehmes und gesundes Leben zu ermöglichen.

    Häufig gestellte Fragen zu Hunderegenmäntel

    Für welche Hunderassen sind Hunderegenmäntel geeignet?

    Es gibt viele Hunderassen, die kein Unterfell haben oder bei
    denen das Unterfell sehr dünn ist. Hier einige Beispiele:

    Boxer: Diese Hunderasse hat ein kurzes, glattes Fell ohne
    Unterwolle.

    Dobermann: Dobermänner haben ein kurzes, glattes Fell mit
    wenig Unterwolle.

    Windhund: Windhunde haben ein kurzes, glattes Fell. Die
    Unterwolle ist sehr dünn.

    Rhodesian Ridgeback: Diese Hunderasse hat ein kurzes,
    glattes Fell ohne Unterwolle.

    Weimaraner: Weimaraner haben ein kurzes Fell mit nur sehr
    dünner Unterwolle.

    Magyar Vizsla: Vizsla haben ein kurzes, glattes Fell mit
    dünner Unterwolle.

    Welche Dackelrassen sollten einen Hunderegenmantel tragen?

    Teckel gibt es in verschiedenen Größen und Fellarten. Je nach Rasse haben Teckel eine dickere oder dünnere Unterwolle. Für diese Teckel wird ein wasserdichter Hunderegenmantel empfohlen: 

    Kurzhaardackel: Kurzhaardackel haben ein kurzes, glattes Fell ohne oder mit sehr wenig Unterwolle.

    Rauhaardackel: Rauhaardackel haben ein dickeres Fell als Kurzhaardackel, aber auch sie haben wenig Unterwolle.

    Langhaardackel: Langhaardackel haben ein langes, seidiges Fell mit etwas Unterwolle, aber weniger Unterwolle als andere Hunderassen. 

    Kaninchendackel: Kaninchendackel haben ein leichtes bis mäßig dichtes Unterfell, das sie vor Kälte und Feuchtigkeit schützt.

    Zwergdackel: Wie die Kaninchendackel haben auch die Zwergdackel ein mäßig
    dichtes Unterfell, das sie vor Auskühlung und Feuchtigkeit schützt.

    Worauf sollten Sie beim Kauf eines Hunderegenmantels achten?

    Ein Hunderegenmantel muss in erster Linie Ihrem Hund passen. Dazu ist es sehr wichtig, Ihren Hund richtig zu vermessen. Nur ein gut sitzender Regenmantel schützt Ihren Hund ausreichend vor Nässe. Was Sie beim Ausmessen Ihres Hundes beachten müssen, erfahren Sie auf unserer Produktseite unter „Wie vermesse ich meinen Hund“.

    Außerdem sollte ein Hunderegenmantel aus einem wasserdichten Material bestehen. Viele Hunderegenmäntel sind aus wasserabweisendem Material hergestellt. Wasserabweisende Materialien verlieren jedoch nach einer gewissen Zeit ihre Schutzfunktion und nässen durch.

    Damit Ihr Hund auch bei schlechten Sichtverhältnissen von allen Verkehrsteilnehmern gut gesehen wird, sollten Hunderegenmäntel auch reflektierende Elemente aufweisen.

    Sind Hunderegenmäntel waschbar?

    Regenmäntel für Hunde sollten maschinenwaschbar sein. Regenmäntel von THEO & EMMA können Sie bei 30°C in der Waschmaschine waschen. Nach dem Waschen empfehlen wir den Hunderegenmantel feucht aufzuhängen und trocknen zu lassen.

    ×